Kostenloser Versand ab € 35,- Bestellwert (i. Deutschland)
10% Rabatt für Newsletteranmeldung
Bonussystem ab der ersten Bestellung
Futterabo
09642 9157606

So bekommst Du Deinen Welpen stubenrein

Empfehlung für deinen Vierbeiner
BIO-Huhn mit Apfel und Buchweizen BIO Hundefutter Junior BIO-Huhn mit Apfel und Buchweizen
Inhalt 0.2 kg (12,45 € * / 1 kg)
ab 2,49 € *
Zum Produkt
Produkt öffnen
BIO-Pute mit Mangold und Kartoffel BIO HUNDEFUTTER JUNIOR BIO-Pute mit Mangold und Kartoffel
Inhalt 0.2 kg (12,45 € * / 1 kg)
ab 2,49 € *
Zum Produkt
Produkt öffnen
BIO-Rind mit Hirse und Kürbis BIO HUNDEFUTTER JUNIOR BIO-Rind mit Hirse und Kürbis
Inhalt 0.2 kg (12,95 € * / 1 kg)
ab 2,59 € *
Zum Produkt
Produkt öffnen

Auch wenn es sich im ersten Augenblick schwierig anhört, so schlimm ist es gar nicht, dass Dein Welpe stubenrein wird. Bei Hunden handelt es sich um Tiere, die ihren Bereich und auch sich selbst gerne sauber halten und daher mutwillig weder die Autositze noch Ihren Halter und auf keinen Fall ihren Korb beschmutzen. Hündinnen reinigen den Wurfplatz ihrer Sprösslinge sogar so lange, bis der Welpe keine feste Nahrung zu sich nimmt. Danach liegt es nicht daran, dass die Welpen nicht stubenrein werden wollen. Sie sind meist noch zu klein und besitzen sowohl ein Verdauungssystem, das noch nicht ausgereift ist als auch eine Blase, die noch nicht trainiert wurde. Daher überkommt es sie oftmals so unerwartet, dass sie nicht mehr einhalten können und es zu den Missgeschicken kommen kann. Aber es ist nicht schwer, dem kleinen Familienmitglied zu zeigen, wie es stubenrein wird.


So lange dauert es, bis Dein Welpe stubenrein ist

Direkt als erstes vorweg: Es gelingt nicht von heute auf morgen, dass Dein Welpe stubenrein wird. Hierzu benötigst Du ein wenig Ausdauer und Geduld. Zudem ist es von Welpe zu Welpe unterschiedlich, wie lernfähig er ist, wie schnell er sich daran gewöhnt und auch, wie schnell es sein Körper zulässt, dass er warten muss, bis Ihr nach draußen gegangen seit, bevor er sein Geschäft erledigen darf. Du musst hierfür auf jeden Fall mit einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten rechnen. Kommt der Kleine erst spät zu Dir und ist bereits ein paar Monate alt, während denen die Stubenreinheit nicht trainiert wurde, kann es sogar bis zu einem Jahr dauern.


Daran erkennst Du, dass Dein Welpe raus muss

Wenn Du in den ersten Tagen und Wochen ein wenig Gespür für Deinen Welpen entwickelt hast, dann wirst Du bereits nach kurzer Zeit erkennen, wann es für Deinen Welpen Zeit für ein Geschäft ist. Der Kleine wird unruhig, läuft vielleicht im Kreis und sucht in geeigneten Ecken nach einem Platz. Dabei wirkt er ängstlich.

Nun ist es Zeit, nach draußen zu gehen, auch außerhalb der im Tagesplan vorgegebenen Zeiten. Auch wenn Du in aller Ruhe handeln sollst, beeile Dich. Nimm Deinen Welpen auf den Arm und trage ihn nach draußen. Ein extra für die kleinen und großen Geschäfte vorgesehener Bereich liegt idealerweise direkt am Haus. Allerdings kann es sein, dass Du nun doch warten musst, weil Dein Welpe von den äußeren Einflüssen so abgelenkt wird, dass er für kurze Zeit vergisst, wie dringend er muss. Auch hier ist wieder Geduld von Deiner Seite gefragt.

Hat er dann sein Geschäft erledigt, ist es Zeit für eine Belohnung. Das kann ein Leckerli, ein Spielzeug oder einfach auch nur ein Schmusen sein. Danach ist es sinnvoll, den Bereich der Hundetoilette sofort zu verlassen und ein wenig weiter entfernt mit dem Kleinen ein wenig zu spielen. Danach geht es zurück in die Wohnung, auch hier solltest Du Dich noch ein wenig mit ihm beschäftigen. Lobe Deinen Welpen ausgiebig.


Definiere den "Toilettenbereich" für Deinen Welpen

Entweder im eigenen Garten oder in einem Grünbereich direkt vor dem Haus kannst Du Deinem Welpen einen "Toilettenbereich" anbieten. Alle Hunde und so auch Welpen bevorzugen für ihr Geschäft einen naturbelassenen Ort. Auf der Straße zwischen Betonwänden wird es oft schwierig für Hunde, ihr großes Geschäft zu erledigen.

Kommst Du mit Deinem Welpen immer wieder in seinen „grünen“ Bereich zurück, nimmt er den Duft seiner früheren Anwesenheit hier wahr. Dennoch ist es wichtig, den Bereich sauber zu halten und die Hinterlassenschaften zu entsorgen. Denn auch umgekehrt ist es so, dass Liegengebliebenes Deinen Welpen abschreckt, an diesen Ort zurückzukehren. Dann wird er sich einen anderen Platz suchen.

Gerade den Garten möchtest Du so weit wie möglich sauber halten. Daher ist es sinnvoll, den Toilettenbereich vom restlichen Garten abzutrennen. Hierzu eignet sich Baumrinde besonders gut. Denn diese riecht anders als die restliche Umgebung und Dein Welpe lernt den Unterscheid beider Bereiche: ein Teil ist für sein Geschäft vorgesehen, der andere Teil zum Spielen und Toben.


In der Wohnung einen abgeschlossenen Bereich für Deinen Welpen schaffen

Damit Du Deinen Welpen die gesamte Zeit über gut beobachten kannst, ist es hilfreich, ihm nur einen kleinen Bereich in der Wohnung abzuteilen. In den Zeiten, in denen Du Dich anderen Dingen zuwenden musst, wird der Kleine dort "festgesetzt" und kann nicht in der gesamten Wohnung unbeaufsichtigt unterwegs sein. Es gibt hierfür spezielle Welpen-Zäune, je nachdem wie groß der Kleine ist, eignet sich auch ein alter Laufstall, der allerdings weniger Bewegungsradius bietet. Natürlich ist das kein Platz für den ganzen Tag. Wenn Du Zeit hast, kannst Du ihn rauslassen und beobachten.


Schaffe eine tägliche Struktur für Deinen Welpen

Wiederkehrende Tagesstrukturen sind wichtig, damit Dein Welpe stubenrein wird. Es gibt verschiedene Zeiten, bei denen Du sicher sein kannst, dass Dein Kleiner nach draußen muss. Bringe ihn daher jedes Mal nach dem Fressen und Trinken, dem Schlafen sowie alle halben Stunden beim Spielen und Toben nach draußen.

Es ist wichtig, das der Welpe den Toilettenbereich auf diese Weise regelmäßig aufsuchen kann. Erledigt er sein Geschäft, erhält er eine Belohnung. Aber auch wenn er kein Geschäft erledigt und Ihr nach einiger Zeit unverrichteter Dinge wieder in die Wohnung geht, kann es sein, dass er dennoch muss. So kann er in den ersten fünf Minuten in der Wohnung unruhig werden, dann muss er sofort wieder nach draußen gebracht werden, um ein Missgeschick zu vermeiden. Daher ist es besser, wenn Du Dich geduldest und längere Zeit mit ihm draußen bleibst.

Der regelmäßige Rhythmus, in dem Du mit dem Welpen nach draußen gehst, wird ihm helfen, sich daran zu erinnern, was er hier draußen überhaupt machen soll. Hierbei solltest du bedenken, dass die Kleinen unter 3 Monaten etwa alle 1.5-2h nach draußen gebracht werden müssen. Vom 3. bis 4. Monat kannst Du Dir bis zu 3h Zeit lassen und im 5. und 6. Monat sind es dann schon 4h. Allerdings sind dies nur Richtlinien und Du musst bei Deinem Kleinen individuell nach ein paar Tagen Beobachtung entscheiden, wie oft Du ihn nach draußen bringst.


So gehst Du mit Missgeschicken Deines Welpen um

Natürlich ist es für Dich ärgerlich, wenn dem Kleinen ein Missgeschick im Haus passiert. Doch dann heißt es für Dich, Ruhe zu bewahren. Eine Bestrafung bringt in diesem Moment gar nichts. Wahrscheinlich ist an dem Missgeschick Deine eigene Unaufmerksamkeit schuld. Manche Halter drücken den Welpen dann sogar mit der Nase in sein Geschäft. Doch eine Bestrafung in jeglicher Form sollte absolut tabu sein. Denn der Welpe wird in der Zukunft in versteckten Ecken sein Geschäft verrichten, wenn er gar nicht mehr einhalten kann, damit er nicht nochmals bestraft oder getadelt wird.

Sinnvoll ist es, den Welpen sofort beim „Ertappen auf frischer Tat" hochzunehmen und ohne böse Worte nach draußen zu tragen. Ein Lob ist dann wichtig, wenn der Kleine draußen sein Geschäft fortsetzt oder sich nochmals löst.

Damit im Haus keine Duftstoffe zurückbleiben, nicht nur für Deine eigene Nase, sondern auch für Deinen Welpen, müssen die Hinterlassenschaften sofort entfernt werden. Ansonsten kann es passieren, dass der Kleine die Stelle von jetzt an häufiger aufsucht. Ein Essig-Wasser-Gemisch neutralisiert die Duftspuren.


Wie Du Deinem Welpen Nacht-Stubenreinheit antrainierst

Eine Nacht kann für den Welpen lang werden, auch wenn er schläft. Auch hier hilft ihm ein festes Ritual. So ist es hilfreich, Deinen Welpen abends immer um dieselbe Zeit zu füttern. Vor dem Schlafengehen, zum Beispiel 22h geht Ihr das letzte Mal hinaus. Der Kleine sollte sein Geschäft jetzt auf jeden Fall erledigen.

Als Nachtquartier eignen sich für Deinen Welpen das Körbchen, das Du in einen hohen Karton stellst, aus dem der Kleine nicht herausklettern kann. Auch eine verschließbare Hundebox eignet sich für die Nacht. Natürlich steht das Nachtquartier in der Nähe Deines Bettes. So bekommst Du jederzeit mit, wenn der Kleine unruhig wird, und kannst ihn nach draußen bringen. Durch das Kratzen und Winseln wirst Du mit Sicherheit wach. Hilfreich ist es, sich die benötigten Dinge wie Schuhe, Schlüssel oder Jacke so zu positionieren, dass es schnell gehen kann. Ist alles im Toilettenbereich erledigt, ist eine Belohnung natürlich wieder zwingend notwendig.

Einsame Nächte für den Kleinen in einem abgeschlossenen Raum führen allerdings zur Blasen- oder Darmentleerung an Ort und Stelle und sind nicht hilfreich, um den Welpen stubenrein zu bekommen.


Fazit

Wie Du sehen kannst, ist es gar nicht so schwer, dass Dein Welpe stubenrein wird – und das in kurzer Zeit. Biete Deinem Kleinen einen immer wiederkehrenden Tagesablauf an. So kann er sich schnell an die Rituale gewöhnen. Doch auch Deine eigene Aufmerksamkeit ist wichtig, damit Missgeschicke gar nicht erst passieren können. Ist dies doch einmal der Fall, dann ist es wichtig, den Welpen nicht zu verunsichern und auf keinen Fall zu schimpfen oder zu bestrafen. Ein gutes Training für die Stubenreinheit basiert immer auf Deiner eigenen Ruhe und dem absoluten Vertrauen des Welpen zu Dir.

 
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Empfehlung für deinen Vierbeiner
BIO-Huhn mit Apfel und Buchweizen BIO Hundefutter Junior BIO-Huhn mit Apfel und Buchweizen
Inhalt 0.2 kg (12,45 € * / 1 kg)
ab 2,49 € *
Zum Produkt
Produkt öffnen
BIO-Pute mit Mangold und Kartoffel BIO HUNDEFUTTER JUNIOR BIO-Pute mit Mangold und Kartoffel
Inhalt 0.2 kg (12,45 € * / 1 kg)
ab 2,49 € *
Zum Produkt
Produkt öffnen
BIO-Rind mit Hirse und Kürbis BIO HUNDEFUTTER JUNIOR BIO-Rind mit Hirse und Kürbis
Inhalt 0.2 kg (12,95 € * / 1 kg)
ab 2,59 € *
Zum Produkt
Produkt öffnen