Kostenloser Versand ab € 35,- Bestellwert (i. Deutschland)
10% Rabatt für Newsletteranmeldung
Bonussystem ab der ersten Bestellung
Futterabo
09642 9157606

Ist Käse für Hunde eine gute Idee?

Die gesunde, ausgewogene und zusatzstofffreie Ernährung ist eine wichtige Grundlage für die Gesundheit Deines Hundes. Unser Bio Nassfutter für Hunde eignet sich aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung aus besten Zutaten hervorragend als Hauptfutter. Doch was bekommt Dein Hund als Leckerli? Viele Hundetrainer empfehlen Käse, da er auf Hunde eine Art magische Anziehungskraft ausübt. Aber ist Käse für Hunde gesund oder ist das Milchprodukt sogar schädlich? Wir klären über den Mythos Käse auf!

Dürfen Hunde Milch und Käse fressen?

Grundsätzlich dürfen Hunde Käse bekommen. Wichtig ist, dass Du die richtigen Sorten gibst und weißt, welche Käse schädlich für Deinen Vierbeiner sind. Von frischer Milch im Hundenapf solltest Du aber unbedingt absehen, da die Gabe von Kuhmilch in flüssiger Form zu Verdauungsbeschwerden und schweren Durchfällen führt. Die Unverträglichkeit beruht hauptsächlich auf der Laktose, für deren Verarbeitung ein Enzym notwendig ist, das erwachsenen Hunden fehlt. Dementsprechend solltest Du bei der gelegentlichen Gabe von Käse darauf achten, dass es sich um laktosearme oder um laktosefreie Sorten handelt.

Joghurt, Quark und Hüttenkäse - wie geeignet sind Milchprodukte für den Hund?

Hüttenkäse und Magerquark in Bioqualität werden von allen Hunden sehr gut vertragen. Auch Naturjoghurt darf gelegentlich verfüttert werden. Magermilchprodukte sind gute Kalziumlieferanten und daher eine gesunde Abwechslung auf dem Speiseplan Deines Hundes. Verzichte auf alle nicht natürlichen, mit Zuckerstoffen und Aromen versetzten Milchprodukte. Fruchtjoghurts oder Quark mit Zusätzen sind nicht nur schädlich, sondern sie können für Deinen Hund in größerer Menge sogar tödlich sein. Die Verträglichkeit und die positive Wirkung beruhen auf der richtigen Dosis und auf der Natürlichkeit des Produkts, das Dein Vierbeiner bekommt.

Vorteile von Käse als Leckerli

Da Käse für Hunde eine schmackhafte Leckerei ist, eignet er sich besonders gut als Leckerli im Hundetraining. Hartkäse und Schnittkäse mit langem Reifeprozess enthalten eine geringe, zu vernachlässigende Menge Laktose. Ein großer Vorteil der natürlichen Belohnung beruht darauf, dass sie von allen Hunden geliebt wird und dass sie deutlich verträglicher ist als ein Großteil aller Hundeleckerlis, die mit Geruchs- und Geschmacksverstärkern hergestellt wurden.

Warum Hunde Käse gerne mögen

Selbst für uns Menschen kaum riechende Käsesorten verströmen einen Duft, der die sensible Hundenase kitzelt und für ungeteilte Aufmerksamkeit sorgt. Der natürliche Geruch und der für Hunde kräftige Geschmack sorgt für eine sprichwörtliche Explosion der Geschmacksknospen. Ein weiterer Grund der Vorliebe für Käse beruht auf der Tatsache, dass Dein Hund etwas Besonderes bekommt, dass auch Du isst.

Ob Käse für Hunde gut ist, ist ein viel diskutiertes Thema, bei dem die Meinungen weit auseinander gehen. Gibst Du den richtigen Käse, förderst Du die Gesundheit Deines Hundes und sorgst für einen ausgewogenen Kalziumhaushalt. Da die meisten Hunde Käse lieben, sorgst Du mit diesem Leckerli für eine Stärkung eurer Mensch-Hund-Bindung.

FAQs

Sind Hunde allergisch gegen Käse?

Verdauungssensible Hunde können selbst auf einen geringen Laktoseanteil allergisch reagieren. Die Allergie bezieht sich im Regelfall nur auf die Zuckerstoffe der Kuhmilch und tritt bei Schafs- und Ziegenkäse nicht auf. Auch Büffelkäse wird von allergischen Hunden gut vertragen. Die Allergie bezieht sich nicht auf den Käse selbst, sondern auf die enthaltene Laktose der Kuhmilch. Eine wirkliche Käseallergie ist bei Hunden nicht bekannt. Unverträglichkeiten umgehst Du ganz einfach, in dem Du ein Produkt ohne Kuhmilch und mit wenig Fett wählst. Selbst ernährungssensible Hunde vertragen laktosearme Käse im Regelfall sehr gut.

Welcher Käse ist für Hunde geeignet?

Fett- und laktosearme sowie laktosefreie Käse können als Leckerli an Hunde verfüttert werde. Besonders gut verdaulich und aufgrund ihrer leichten Portionierung geeignet sind Hartkäse und Schnittkäse. In kleine Würfel geschnitten, sind Käsesorten wie Parmesan, Manchego und Pecorino, Grana Padano oder Emmentaler und Gruyère bestens geeignet. Ebenso kannst Du Deinen Hund mit kleinen Würfeln von Gouda oder Edamer ganz sicher zum Trainingserfolg motivieren. Für eine Extraportion Kalzium kannst Du unser Bio Nassfutter ein bis zweimal pro Woche mit einem Esslöffel Hüttenkäse - wahlweise Magerquark oder Naturjoghurt - versetzen. Frisch- und Weichkäse, Schmelzkäse oder Schimmelkäse jeglicher Art gehören nicht auf den Speiseplan von Hunden. Der hohe Fettgehalt, die Frische und der Edelschimmel sind ungesund für den Hund, sodass diese Käse keine gute Wahl sind. Der Mythos, dass bestimmte Käse für Hunde tödlich sind, lässt sich nicht bestätigen. Dennoch solltest Du bei der Belohnung mit Käse darauf achten, geeignete Sorten zu wählen und von weichen, gewürzten oder als Brotaufstrich verarbeiteten Käsen absehen.

Wie viel Käse kann ich meinem Hund geben?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage ist nicht möglich, da die richtige Menge von der Größe des Hundes und natürlich davon abhängt, ob und wie gut er Käse verträgt. Wie bei allen Leckerlis solltest Du auch bei Käse als Belohnung auf kleine Mengen zurückgreifen. Bei laktosefreien Sorten, bei Schafs- und Ziegenkäse darf es ruhig ein Stück mehr sein. Am Stuhl Deines Vierbeiners siehst Du, wie es um die Verträglichkeit bestellt ist und ob Du in der optimalen Menge belohnts. Tipp: Je kleiner Dein Hund ist, desto kleiner sollte auch die Ration an Leckerlis sein. Das gilt natürlich auch für Käse, den Du anstelle von handelsüblichen Leckerlis gibst.

Gibt es vielleicht sogar Käse, der für Hunde gesund ist?

Die gibt es durchaus. Hüttenkäse und Hartkäse aus Schafs- oder Ziegenmilch liefern viel Kalzium und sind daher ein gesundes Leckerli für den Hund. Kalzium fördert den Knochenaufbau und ist wichtig für ein gesundes und kräftiges Gebiss. Obendrein fördert der Mineralstoff die Funktionsweise der Muskeln, des Nervensystems und der Hormone. Trächtige und säugende Hündinnen haben ebenso wie Welpen einen erhöhten Kalziumbedarf, den Du mit kleinen Käsestückchen decken kannst. Besonders gesund und verträglich ist der bereits erwähnte Hüttenkäse, der sich wunderbar mit hochwertigem Bio Nassfutter mischen lässt und Deine natürliche Hundeernährung optimal ergänzt.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Liebesgut Tiernahrungs GmbH & Co. oHG (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Liebesgut Tiernahrungs GmbH & Co. oHG (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Matomo
Mit Matomo analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Liebesgut Tiernahrung (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)