Kostenloser Versand ab € 35,- Bestellwert (i. Deutschland)
10% Rabatt für Newsletteranmeldung
Bonussystem ab der ersten Bestellung
Futterabo
09642 9157606

Analdrüse Hund Ernährung

Analdrüse Hund Allgemein

Die Analdrüsen befinden sich jeweils links und rechts neben dem Darmausgang. Ist der Hund gesund, sind sie normalerweise nicht sichtbar. Wenn sie allerdings entzündet und/oder verstopft sind, können sie von Erbsengröße bis Walnussgröße erreichen. Beim Markieren sind Hunde mithilfe der Analdrüsen in der Lage, Signale an andere Hunde zu senden. Dabei werden Sekrete ausgeschieden, die einen natürlichen Teil der Kommunikation beim Hund ausmachen. Wenn die Hunde After und Kot beschnuppern, können sie Informationen über den Hormonstatus erhalten und erfahren, wenn eine Hündin paarungsbereit ist. Das Sekret enthält einen Duftstoff, der seinen Artgenossen Signale aussendet und zur Kommunikation dient. Außerdem ist die Analdrüse eine Sammelstelle für alle vom Organismus ausgeschiedenen Abfallstoffe.

Analdrüse Hund Symptome

Bei einer Analdrüsenentzündung des Hundes treten neben einem unangenehmen Geruch und Behinderungen beim Kotabsetzen, Verstopfung, auch Lecken und Kratzen an der Afterregion, Knabbern an der Rute, Schmerzen beim Kotabsatz, beim Sitzen und Laufen, allergische Reaktionen der Haut oder der Schleimhaut und Juckreiz auf. Auch Teilnahmslosigkeit und Futterverweigerung sowie Fieber können bei einer Analdrüsenentzündung auftreten. Blut und/oder Eiter können ebenso am After auftreten, genauso wie aggressives Verhalten des Hundes bei Berührungen der hinteren Körperregion.

Analdrüsen Hund vorbeugen

Die Ernährung und das richtige Futter spielt eine große Rolle bei der Vorbeugung von Analdrüsenentzündungen. Sie hat einen entscheidenden Einfluss auf die Konsistenz des Kotes. Zunächst ist es sinnvoll, Futterunverträglichkeiten oder Allergien als Ursache für zu weichen Kot ausschließen zu können. Auch eine Überprüfung des Futters bezüglich des Fett- und Kohlenhydratgehaltes sollte erfolgen. Sind im Futter schlecht verdauliche Kohlenhydrate enthalten, kann dies auch zu weichem Kot führen. Um einen festeren Kot zu erreichen, kann man dem Hund Knochenpulver oder Calciumcarbonat ins Futter mischen. Wenn du deinem Hund Knochen fütterst, darfst keine gekochten Knochen geben, da diese leicht splittern und den Magendarmtrakt oder die Speiseröhre deines Hundes verletzen können. Am besten sind Knochen junger Großtiere geeignet (nicht tragende Knochen), auch eine Ernährungsumstellung auf Barfen wird oft in Erwägung gezogen. Auch hier musst du behutsam vorgehen, da viele Hunde auf eine Futterumstellung mit weichem Kot und leichten Verdauungsstörungen reagieren. Hast du vor, Zusätze ins Futter zu geben, solltest du dies immer in Rücksprache mit dem Tierarzt machen. Am besten ist ein hochwertiges Bio Nassfutter mit Ballaststoffen, beispielsweise in Form von Karotten- oder Kokosflocken. Kokosöl stärkt das Immunsystem und wirkt sich ebenfalls positiv auf den Kot aus. 

Analdrüse Hund Ernährung und Futter

Hat der Hund Probleme mit der Analdrüse, kann dies sehr oft an falscher Ernährung liegen. Wenn der Hund durch falsche Ernährung über eine längere Zeit zu weichen Kot produziert, dann kann das Sekret aufgrund des fehlenden Drucks beim Koten nicht abgesondert werden. Wenn die Drüsen gefüllt bleiben, führt dies zu Juckreiz und einem unangenehmen Druck im Afterbereich, Entzündungen und Schmerzen sind die Folgen. Kommt es zu einer dauerhaften Verstopfung der Analdrüsen, liegt die Ursache oft im Dickdarm. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Darmflora des Hundes beim Tierarzt untersuchen zu lassen. Auch bei einer Entzündung sollte eine Antibiotikabehandlung durch den Tierarzt erfolgen. Auch Salben können zur Beruhigung der gereizten Analregion angebracht und gut wirksam sein. Eine gesunde Darmflora wird durch ein hochwertiges Nassfutter gewährleistet.


Häufige FAQs

Analdrüse zu beim Hund - was ist zu tun?

Zunächst ist es wichtig, dass der Kot deines Hundes wieder fester wird. Die Verdauung deines Hundes wird beispielsweise durch Floh- oder Leinsamen angeregt. Wenn du dich auskennst, kannst du die Analdrüsen deines Hundes selbst entleeren. Um die Ursachen herauszufinden und ihnen auf den Grund zu gehen, sowie bereits etwaige Entzündungen behandeln zu lassen, ist ein Gang zum Tierarzt absolut notwendig. 

Kann eine Entzündung der Analdrüse lebensgefährlich für den Hund sein?

Ja! Nicht die Entzündung an sich ist so gefährlich, obwohl sie wahnsinnige Schmerzen verursacht. Jedoch die Folgen können dramatisch werden, wenn dein Hund nicht rechtzeitig eine gute Behandlung bekommt. Entdeckst du bei deinem Hund eine Entzündung der Analdrüsen, solltest du ihn auf jeden Fall sofort zum Tierarzt bringen und dort bestmöglichst behandeln lassen. 

Wann können Analdrüsen für den Hund zum Problem werden?

Analdrüsen werden dem Hund zum Problem, wenn sie entzündet sind und somit Schmerzen verursachen. Eine rasche Behandlung durch den Tierarzt ist notwendig!

Wie merke ich, ob mein Hund Probleme mit der Analdrüse hat?

Dein Hund riecht übel im Afterbereich, er ist auch nicht so sauber, leckt sich dort öfter, dreht sich ruckartig nach hinten, weil er stechende Schmerzen hat, die Analbeutel sind verdickt oder geschwollen, der Hund will "Schlitten fahren".

Wodurch kommt es bei Hunden zu Problemen mit der Analdrüse?

Zu Verstopfung der Analdrüsen können folgende Ursachen führen: Futterwechsel zu Futter, welches den Kot eher weich macht, Schilddrüsenstörung, Durchfall, Fettstoffwechselstörung, Lebererkrankung oder auch Diabetes mellitus.

Rutscht mein Hund auf dem Po, weil seine Analdrüsen verstopft sind?

Möglicherweise. Dein Hund rutscht vermutlich am Po, um einem starken Juckreiz entgegen zu wirken. Dieser kann zwei Ursachen haben: verstopfte Analdrüsen oder Würmer im Po. Das rutschen auf dem Po kann auch ein Hinweis auf einen Tumor im Analbereich sein. Lass die Ursache auf jeden Fall von einem guten Tierarzt abklären.

Wie kann man eine Analdrüse beim Hund ausdrücken?

Wenn du die Analdrüsen bei deinem Hund selber ausdrücken willst, lass es dir am besten vorher vom Tierarzt zeigen. Beachte dabei, dass es beim Entleeren der Analdrüsen immer auch zu einer Entzündung der Analbeutel kommen kann. Reinige daher den Afterbereich deines Hundes nach dem Entleeren, pflege ihn mit einer entsprechenden Salbe und beobachte ihn gut. Bemerkst du eine Entzündung, solltest du sofort zum Tierarzt gehen. Wenn die Analdrüsen nicht richtig und fachgerecht entleert werden, kann der Stau des Sekrets sehr schnell zu einer bakteriellen Infektion führen. Dies bewirkt eine Entzündung der Analdrüsen. 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: Liebesgut Tiernahrungs GmbH & Co. oHG (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: Liebesgut Tiernahrungs GmbH & Co. oHG (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Matomo
Mit Matomo analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Liebesgut Tiernahrung (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)
Google Tag Manager
Mit dem Google Tag Manager analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)