Kostenloser Versand ab € 19,- Bestellwert (innerhalb Deutschland)
5€ Neukundenrabatt ab 49€ Bestellwert
10€ Rabatt für Newsletteranmeldung
Servicetelefon: 09173 7936677

Ernährungsberatung für Hunde

Du weißt nicht genau, was Du bei der Fütterung Deines Haustiers beachten solltest? Hier in unserer Ernährungsberatung findest Du ausführliche Informationen für eine optimale Ernährung Deines Hundes. Wir haben die Tipps nach dem Alter Deines Lieblings sortiert, so findest Du schnell die richtigen Informationen:

Von wann bis wann sollte die Adult Linie gefüttert werden?

Sobald das Tier fast oder ganz ausgewachsen ist, sollte auf die Liebesgut Adult Linie umgestiegen werden, die optimal auf die Bedürfnisse eines ausgewachsenen Hundes ausgerichtet ist.

1
Wie hoch ist der Erhaltungsbedarf erwachsener Hunde?

Eine zu hohe Zugabe von Nährstoffen soll vermieden werden, um den Stoffwechsel des Hundes zu schonen. Zu viel Energie bedeutet außerdem, dass anstelle weiteren Wachstums die Energie in Fett umgewandelt wird, der Hund wird dick. Der Erhaltungsbedarf eines Hundes hängt stark davon ab, wie aktiv er ist und wie er gehalten wird. Für besonders aktive Hunde empfehlen wir das Produkt BIO-Adult mit Zucchini und Reisflocken. Für zu Übergewicht neigende Tiere ist die Sorte BIO Schaf mit Sellerie und Kartoffel zu bevorzugen. Für rüstige Senioren eignet sich die Sorte BIO Huhn mit Schwarzwurzel und Amaranth mit einem moderaten Energiegehalt.

1
Wie oft und wie viel sollte man erwachsene Hunde füttern?

Das ist immer von der Rasse und der Aktivität des Hundes abhängig. Als Richtwert gilt 50g Futter / Kg Körpermasse Hund pro Tag. Unsere Fütterungsempfehlung kannst Du hier einsehen.

Draußen lebende Hunde benötigen mehr Energie, weil sie ihren Wärmehaushalt stärker regulieren müssen. Langhaarige Hunde benötigen tendenziell mehr Energie, weil insbesondere im Fellwechsel viel Kraft für die Bildung des neuen Fells aufgewendet wird. Ein Jagd- oder Sporthund bewegt sich in der Regel deutlich mehr als der Familienhund, der zwischendurch mehrere Stunden schläft. Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle. Wie beim Menschen verspüren Hunde bei großer Hitze weniger Appetit. Das Tier bewegt sich dann auch weniger.

Füttern sollte man immer zum gleichen Zeitpunkt, möglichst auf zwei Mahlzeiten aufgeteilt. Hier bieten sich Morgens und Abends bei den meisten Tieren und Haltern sehr gut an. Nach dem Füttern soll das Tier sich immer ausruhen können. Es wird auch keine große Lust auf viel Bewegung haben.

1
Welche Sorte aus der Adult Linie von Liebesgut ist für meinen Hund geeignet?

Generell gilt, der Hund sollte Essen was ihm schmeckt. Nur bei medizinischer Notwendigkeit wie z.B. Übergewicht sollte durch Reduktion der Menge oder durch einen Sortenwechsel reagiert werden.
Als Anhaltspunkte können jedoch folgende Empfehlungen gegeben werden:


BIO-Rind mit Zucchini und Reisflocken: Für sehr aktive Hunde mit viel Freilauf oder Gebrauchs- und Sporthunde. Jagd oder Hütehunde haben z.B. einen doppelten Erhaltungsbedarf, abhängig im Umfang der erbrachten Leistungen. Je länger die Belastung dauert, desto mehr greift der Hund auf Fettsäuren als Energiequelle zurück. D.h. bei Hunden, die über längere Zeit beansprucht werden, sind fettreiche Rationen günstiger als kohlenhydratreiche. Bei unzureichender Proteinversorgung kann sich bei intensiv arbeitenden Hunden eine Anämie (Blutarmut) entwickeln. Der hohe Rohfaseranteil unterstützt die Verdauung, was bei der hohen Energieaufnahme nötig ist.

BIO-Huhn mit Schwarzwurzel und Amaranth sowie BIO-Schaf mit Sellerie und Kartoffel: Besonders geeignet für normal aktive Hunde durch den mäßigten Energiegehalt. BIO-Huhn verfügt durch die Zugabe von Karkasse über einen höheren Ascheanteil und wird bei Mangelerscheinungen von Mineralien empfohlen. BIO-Schaf sorgt durch die Zugabe von Kartoffeln mit einem höherem Faseranteil für eine gute Verdauung.

1